Arbeitskreis Bräse

Offene Stellen

Offene Hiwi-Stellen:

Bei Interesse an einer vertieften Kenntnis in der organischen Synthese bieten sich im Arbeitskreis Bräse immer wieder die Möglichkeiten, in verschiedenen Bereichen als HiWi die Arbeit der DoktorandInnen zu unterstützen. Hierbei kann man sich direkt an die DoktorandInnen in den verschiedenen Themenfeldern wenden oder das Interesse bei Prof. Bräse hinterlegen. Wir sind immer auf der Suche nach interessierten Studierenden, die sich neben den Praktika noch weitere Eindrücke aus der organischen Synthese einholen möchten.

 

Promotion:

Wir bieten umfassende Betreuung und Unterstützung in einem internationalen und interdisziplinären Team. Der Kandidat profitiert von einem großen wissenschaftlichen Netzwerk, einer kollegialen Atmosphäre zwischen den verschiedenen Instituten am KIT und von engen Kooperationen mit der Industrie. Die persönliche und berufliche Entwicklung der Kandidatin oder des Kandidaten wird explizit gefördert (Konferenzen, Workshops, Auslandsaufenthalte etc.).

Aktuelle offene PhD-Stellen:

           Keine offenen Stellen

Neben den offenen Stellen besteht auch immer die Möglichkeit, sich direkt bei Prof. Bräse nach Themen zu erkundigen und zu diskutieren. Ein Überblick über die Forschungsbereiche findet sich hier.

 

Offene Stellen (IT):

Wir suchen derzeit einen erfahrenen RoR-Programmierer (m/w/d) für unser Cheminformatik-Team in Karlsruhe.

Sie sollten über sehr gute Kenntnisse in Ruby on Rails / Java Script / HTML verfügen. Position und Projekt sollen so bald wie möglich beginnen (3-Jahres-Vertrag ist möglich).

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an nicole.jung∂kit.edu oder stefan.braese∂kit.edu

Am Institut für Organische Chemie wartet ein spannendes Aufgabenfeld auf Interessenten aus der IT-Welt! Einerseits wird eine Desktop-Umgebung bereitgestellt, die die tägliche PC-Arbeit unterstützt und regelmäßig gewartet und mit Updates versorgt werden soll. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, tiefer in die Welt der Wissenschaft einzutauchen und eigene Vorstellungen der Datenbereitstellung frei umzusetzen, die sich auf Datenverarbeitung zahlreicher Analytikgeräte bezieht. Eine virtuelle Infrastruktur des SCC unterstützt beim Bedienen der Spezialgeräte und Erzeugen und Verwalten von Messdaten, die ausgebaut und weiterentwickelt werden soll.

Der/Die Bewerber/in sollte folgende Erfahrungen haben oder schnelle Auffassungsgabe bei:

  • Windows Server und Windows Deployment Service
  • Windows 7/8 Client Operating System
  • VMware ESX oder ähnliche Virtualisierungsumgebungen
  • Netzwerktopologien
  • Windows XP und Legacy Software

Idealerweise kennt sie/er sich auch noch aus in folgenden Bereichen:

  • Linux
  • Web Development (tomcat, Java, Ruby on Rails, JavaScript)