Institut für Organische Chemie (IOC)

Bachelorarbeiten

Sollten Sie Interesse an einem der angegebenen Themen haben, sprechen Sie bitte bei den angegebenen Arbeitsgruppenleitern vor.

 

AK Prof. Bräse

Im Arbeitskreis von Prof. Bräse wird an vielen synthetischen Themengebieten geforscht. Neben der Synthese von Naturstoffen und Peptiden konzentrieren wir uns auf Molekülen für die Entwicklung von Materialien. Dies umfasst unter anderem rigiden aromatischen Strukturen für die Herstellung poröse und funktionalisierter Materialien wie MOFs und COFs. Weiterhin hat die Herstellung organische basierter Farbstoff in den letzten Jahren eine wichtige Bedeutung in unserer Gruppe gewonnen. Zuletzt kann auch auf eine weitreichende Erfahrung im Bereich der Metall-Komplex Synthese und entsprechende Anwendungen zurückgeschaut werden. Vor allem dem Paracyclophan kommt in unserer Gruppe eine große Aufmerksamkeit zu. Die zahlreichen Kooperationen mit anderen Arbeitskreisen erlauben die Entwicklung spannender Themen in Hinblick auf die Anwendung und Charakterisierung der hergestellten Moleküle. Die unabhängigen Gruppenleiter Dr. Bizzarri und Dr. Pianowski bieten weiterhin spannende Themen auf den Gebieten der Metall-Komplexe und Photoschaltern. Der Digitalisierung als Zukunftsaufgabe wird bei uns stark verfolgt. So beschäftigen wir uns mit der Entwicklung eines elektronischen Laborjournals sowie einer Plattform für Datenspeicherung. Auch in dieser Richtung können bei uns Abschlussarbeiten verfasst werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage, auf welcher aktuelle Abschlussarbeiten sowie eine allgemeine Beschreibung der Themengebiete zu finden sind (https://www.ioc.kit.edu/braese/1022.php).

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte Herrn Prof. Bräse oder die Untergruppenleiter.

 

AK Prof. Luy

Hochauflösende NMR-Spektroskopie

 

AK Prof. Meier

Im Arbeitskreis Meier gibt es stetig Bachelorarbeitsthemen zu den zwei großen Themengebieten "nachhaltige Chemie mit nachwachsenden Rohstoffen" und "Makromoleküle mit definierter Struktur und einstellbaren Eigenschaften". Im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe werden Fragestellungen zur stofflichen Nutzung und zur effizienten, oft katalytischen, Modifikation von Fettsäuren, Terpenen und auch Kohlenhydraten adressiert. Im Bereich der definierten Makromoleküle interessieren uns unter anderem sternförmige Polymere und monodisperse Makromoleküle mit frei wählbaren Seitenketten, sogenannte sequenzdefinierte Polymere. Beide Bereiche überschneiden sich auch häufiger, z.B. über die eingesetzten Synthesemethoden wie Metathese, Multikomponententraktionen, oder Thiol-En Chemie. Details zu aktuellen Themen erfragen Sie bitte direkt bei Prof. Meier.

 

AK Prof. Podlech

Naturstoffsynthesen in den Naturstoffklassen Perylenchinontoxine, Resorcylsäurelactone und schwefelhaltige Naturstoffe.

Stereoelektronische Effekte schwefelhaltigen Verbindungen

 

AK Prof. Ulrich

Themenangebote in Molekularbiologie an Membranproteinen (Details)

NMR-Untersuchungen an membranaktiven Peptiden (Details)

Optische Spektroskopie an membranaktiven Peptiden (Details)

Mikrobiologische Untersuchungen an membranaktiven Peptiden (Details)

MD Simulationen an Biomembranen, gemeinsam mit Theoretischer Biophysik (AG Elstner)

Theroetische Biophysik (AG Elstner)

Experimentelle Biophysik (AG Niehaus)

 

AK Prof. Wagenknecht

Synthese fluoreszenter DNA

Ausarbeitung neuer photokatalytischer Reaktionen

Photokatalyse mit Peptiden

Nanostrukturierung mit synthetisch funktionalisierter DNA

Primerverlängerungsexperimente mit modifizierten Nucleosidtriphosphaten

Elektronentransfer in DNA